WerdeMitglied

Werde Mitglied

Wenn Sie Mitglied beim TV Lokstedt werden wollen, klicken Sie bitte hier, um die wichtigsten Details zu erfahren und den Aufnahmeantrag zu öffnen.

mehr

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Neu beim TV Lokstedt: Sie können hier exklusiv Ihre Anzeige platzieren. Mit einem Link zu Ihrer Homepage.

Lassen Sie sich ein attraktives Angebot unterbreiten. Eine kurze Mail an uns genügt.

Shirt_Plakat

Leichtathletik für Kinder und Jugendliche

lorem ipsum …

Kurs / Altersgruppe

Termin

Ort

Übungsleiter/-in

Freie Plätze

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxxxx

„Sehr gut“-Zertifikat für den Lauf- und Nordic Walking Treff

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat dem Lauf- und Nordic Walking-TREFF des Turnverein Lokstedt das Zertifikat „SEHR GUT“ verliehen.
Beurteilt wurden dabei sowohl die Aktivitäten des Treffs, wie z.B. Laufabzeichenabnahme für die ganze Familie, Teilnahme an Laufveranstaltungen, als auch die ergänzenden präventiven Angebote des Vereins und die Qualifikation der Lauftreffleiterin.
Weiter


Sensationeller Erfolg bei der deutschen Taekwondo Meisterschaft und dem deutschen Jugendcup

Unsere Kinder und Jugendlichen haben wieder einmal eindrucksvoll bewiesen, was in ihnen steckt! Nachdem die deutsche Meisterschaft und der deutsche Jugendcup, die deutsche Jugendmeisterschaft im letzten Augenblick abgesagt und durch ein Onlineformat ersetzt wurde, stellten wir kurzfristig gemeinsam mit dem Hamburger Landeskader ein intensives Aufnahmewochenende auf die Beine, denn das monatelange Training der Kinder sollte nicht umsonst gewesen sein! Durch die Mithilfe unserer Eltern konnten wir Mattenflächen und eine große Musikanlage in unsere Halle schaffen und unter professionellen Bedingungen gemeinsam mit dem Hamburger Landeskader bei uns in der Halle die notwendigen Videos aufnehmen. Diese reichten wir dann ein und es begann das bange Warten auf die Ergebnisse. Zwischen den Jahren wurde dann der Livestream ausgestrahlt und wir sich noch immer geflasht von den Ergebnissen!
Den Anfang machten wie immer die Paar- und Teamwettbewerbe und dort zeigten unsere Starter in der Klasse bis 11 Jahren sehr klar, was in ihnen steckt! Im Paarwettbewerb bis 11 Jahren setzten sich Maxmilian Bach und Hideya Chabrak gegen alle anderen Paare aus ganz Deutschland durch und wurden deutscher Nachwuchsmeister. Dieser Erfolg sollte allerdings nicht alleine stehen bleiben. Wir stellten in den Synchronteamklassen bis 11 Jahre je ein männliches und ein weibliches Team. Das männliche Team, bestehend aus Maximilian Bach, Matteo Brysch und Riccardo Pirro, wurde mit deutlichem Abstand deutscher Nachwuchsmeister und auch das weibliche Team mit Janne Singler, Emilia El-Adhami und Hideya Chabrak sicherte sich den Nachwuchsmeistertitel.
Dabei sollte es aber nicht bleiben und so zeigten besonders unsere Jüngsten eindrucksvoll, dass sie trotz des Altersunterschieds von teils 3 Jahren keine Angst haben brauchen. Maximilian Bach trat als jüngster Starter seiner Klasse an und konnte sich deutlich vor Gegnern einordnen, die noch im November vor ihm waren. So gelang ihm der Wahnsinnserfolg und er sicherte sich nach 2 Titeln im Paar und Team auch im Einzel noch den deutschen Nachwuchsmeistertitel. Matteo Brysch startete in der selben Klasse und auch er brachte eine super Leistung und konnte seine Trainingsleistung deutlich übertreffen. So platzierte er sich völlig unerwartet aber völlig verdient auf dem 3. Platz.
Hideya Chabrak und Yara Zelder zeigten in ihren Klassen wirklich tolle Leistungen und auch sie übertrafen ihre Trainingsleistung deutlich. Die Klassen waren allerdings verdammt stark, sodass es jeweils nur für einen unglücklichen 5. Platz reichte und sie somit haarscharf an einer Medaille vorbeirutschten. Niklas Dorau startete ebenfalls in einer starken Gruppe, er konnte leider nicht an seinen Erfolg vom letzten Turnier anknüpfen und landete auf Platz 11. Auch Riccardo Pirro, Emilia El-Adhami und Janne SIngler konnten sich im Einzel gegen die Älteren nicht durchsetzen, sie zeigten aber dennoch gute Leistungen, an denen man gut anknüpfen kann. Elly Kutscheid und Clara starteten in der stärksten und größten Klasse des Turniers und waren aufgrund der zeitgleich stattfindenden Vorbereitung auf die Schwarzgurtprüfung nicht optimal vorbereitet. Dafür konnten sich die Plätze 11 und 17 durchaus sehen lassen!
Im Freestyle, einer Kombination aus Taekwondo mit Akrobatikelementen zu Musik lieferten unsere Kinder dann nochmal richtig ab! Emilia El-Adhami startete bei den Mädchen bis 11 Jahren und konnte trotz leichter Unsicherheiten in ihrer Form überzeugen und sich den deutschen Nachwuchsmeistertitel sichern. In derselben Klasse der Jungen gingen Matteo Brysch und Maximilian Bach an den Start. Max zeigte eine tolle Performance und sicherte sich mit Abstand den Vizenachwuchsmeistertitel. Matteo setzte auch hier auf seine Trainingsleistung nochmal deutlich einen drauf und darf sich nun deutscher Nachwuchsmeister im Freestyle nennen. Hélène Frey startete bereits einen Tag vorher bei den deutschen Meisterschaften im Freestyle über den Hamburger Landeskader. Auch sie zeigte auf ihrer ersten deutschen Meisterschaft eine großartige Leistung und sicherte sich Platz 3.
Zum Abschluss des Turniertages wurde dann die Vereinswertung bekanntgegeben. Der TV Lokstedt wurde mit großem Abstand zum Nachfolger Platz 2 von insgesamt 23 teilnehmenden Vereinen und wir können somit nun sagen, dass wir im Bereich der Nachwuchsarbeit im Technikbereich aktuell der zweiterfolgreichste Verein Deutschlands sind. Wir gratulieren allen Beteiligten ganz herzlich und drücken die Daumen, dass 2022 mindestens genauso erfolgreich wird!

Nachwuchs beim Taekwondo

Wir freuen uns mit Oli Just und seiner Frau über die Geburt ihrer Tochter und wünschen alles Gute.

Nordrhein-Westfälische Landesmeister aus Lokstedt!

Anfang November ging es für ein kleines Lokstedter Team nach Kamen bei Dortmund. Bereits am Samstag angereist und nach einer Nacht im Hotel ging es am Sonntag ausgeschlafen in die Wettkampfhalle. Für einige der Sportler war es das erste Turnier überhaupt, sodass am Morgen die Aufregung in der Halle groß war! Während die Anfänger auf dem offenen NWTU Poomsae Cup starteten ging es für die Fortgeschrittene auf der offenen Landesmeisterschaft um die Landesmeistertitel. Dementsprechend groß war das Starterfeld und wir waren als einziger Verein aus einem anderen Bundesland am Start.
Max und Hideya starteten als Paar in der Klasse bis 11 Jahre und hatten es mit 2 Jahre älteren Gegnern zutun. Die beiden zeigten eine sehr souveräne Leistung und konnten die gegnerischen Paare hinter sich lassen! So ging an diesem Turniertag bereits der erste Landesmeistertitel nach Hamburg. Max zog in seiner Einzelklasse nach und setzte sich auch hier gegen ältere Jungs durch. Einem Gegner musste er sich allerdings trotz toller Form geschlagen geben und nahm den Vize-Landesmeistertitel mit nach Hause. Hideya musste sich in ihrer Einzelklasse mit vielen deutlich älteren und deutlich höher graduierten Sportlerinnen messen. In einem spannenden und haarscharfem Rennen konnte sie sich letztlich durchsetzten und gegen Scharzgürtel den Landesmeistertitel mit nach Hamburg nehmen. Niklas gelang in der verdammt starken Klasse bis 14 Jahre mit 2 starken Formen erstmals der Sprung ins Finale unter die besten 8 Sportler! Am Ende sicherte er sich einen starken 6 Platz in einem starken und großen Starterfeld.
Matteo und Freddy starteten auf dem NWTU Poomsae Cup und für die beiden Brüder war es das erste Turnier überhaupt. Den Anfang machte der Start im Familienlauf. Hier konnten sie einige andere Paare hinter sich lassen, mussten sich aber aufgrund der starken Konkurrenz mit einem 5. Platz zufrieden geben. Im Einzel zogen beide Jungs dann aber von den Fortgeschrittenen inspiriert nach. Freddy zeigte eine deutliche Verbesserung seiner Trainingsleistung und sicherte sich den 3. Platz. Auch Matteo wuchs über sich hinaus und konnte mit einem sehr deutlichen Punktabstand den 1. Platz für sich gewinnen. Emilia war als unsere jüngste Sportlerin mitgereist. Auch sie musste sich gegen bis zu 11jährigen Mädchen messen und musste sich letztlich den älteren und erfahreneren Mädchen geschlagen geben. Sie präsentierte gute Formen, konnte ihre Trainingsleistung umsetzten, sich aber letztlich nur auf dem 7. Platz platzieren.
Am Ende des Tages gab es dann noch eine große Überraschung. Max und Hideya war es mit ihren Titeln gelungen mit nur 2 Sportlern ausreichend Punkte zu sammeln, sodass der 3. Platz der Vereinswertung auf der Landesmeisterschaft an uns ging! Wir gratulieren allen Sportlern und wünschen eine erfolgreiche Vorbereitung auf das nächste Highlight. Am ersten Dezemberwochenende geht es für ein kleines Team nach Baden-Württemberg auf den deutschen Jugendcup, den deutschen Meisterschaften für den Nachwuchs.

Leistungsturnen – Lokstedt goes Paderborn – Deutschland Cup, wir kommen

Emma Lotta, Nina, Marietta und Amelie haben sich der Herausforderung gestellt und sind beim Onlinequalifikationswettkampf angetreten. Klingt eigentlich nach nicht viel Aufwand, doch aufgrund der Herbstferien wurde es dann doch sehr stressig alle Übungen an den vier Geräten (Sprung, Barren, Balken und Boden) aufzunehmen, zumal jeweils alle Geräte aufgebaut werden mussten. Bis Freitag den 15.10. mussten alle Übungen hochgeladen werden, und dann hieß es Daumen drücken, denn die Kampfrichter hatten das Wochenende über Zeit die Übungen zu bewerten.

Alle Mädels zeigten sehr schöne Überschläge am Sprung. Am Barren, Balken und Boden hieß die Devise sauber turnen, um möglichst wenig Abzüge in Kauf nehmen. – Denn bei einem Onlinewettkampf, hat man nicht nur einen Versuch, jede Turnerin hat die Möglichkeit die Übung hochzuladen, die am besten funktioniert hat. Um auf Nummer sicher zu gehen, wurden einige Schwierigkeiten rausgenommen, die normalerweise geturnt werden müssen.
Doch aufgrund der Corona-Lage und den damit verbundenen Hallenschließungen hatte sich der Deutsche Turnerbund entschieden, eine erleichterte Form (die LK2 statt der LK1) auszuschreiben, sodass die Höchstschwierigkeiten nicht gezeigt werden mussten. Dennoch haben unsere Mädels viele B, C und sogar D-Elemente (Emma Lottas Doppel-Wolfturn!) zeigen können, die auch im Programm von Turnerinnen bei Olympia ist.
Emma Lotta belegte den 4. Platz in ihrer Altersklasse und musste sich Turnerinnen geschlagen geben, die sehr viel öfter als sie in der Woche trainieren. Nina erreichte auch den 4. Platz in ihrer Altersklasse und hat damit einen guten Einstand in der Altersklasse „18 und älter“ gehabt.
Marietta und Amelie gelang das Glück und sie landeten mit ihren Leistungen auf Platz 1 und 2 in der Altersklasse 16/17. Damit dürfen sie am 06.11. den VTF Hamburg und auch den TV Lokstedt beim Bundespokal der LTV-Mannschaften sowie dem darin eingegliederten Deutschland Cup (die Deutschen Meisterschaften für die Turnerinnen, die nicht im Hochleistungssport turnen) in Paderborn vertreten.

Viel Erfolg Euch beiden!

Der TV Lokstedt trauert um Dr. Hans-Dieter Jörgens

Im Alter von 85 Jahren ist unser langjähriger Vorsitzender Dr. Hans-Dieter Jörgens verstorben.
Wir möchten unser vollstes Mitgefühl aussprechen und wünschen den Angehörigen viel Kraft, Mut und Trost in dieser schweren Zeit.

Neue Schwarzgurt-Trägerin im TVL

Nur vier Jahre, nachdem sie bei uns im Verein mit dem Taekwondo begonnen hat, hat Hélène am Wochenende ihre Prüfung zum 1. Dan, also ihrem Schwarzgurt erfolgreich bestanden! Hélène zeigte nicht nur eine technisch einwandfreie Leistung, durch ihr Engagement als inzwischen lizensierte Trainerin und den Umgang mit älteren und leistungsschwächeren Prüflingen fiel sie sehr positiv auf und konnte mit Abstand die beste Prüfungsleistung abliefern.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen auf dem weiteren Weg alles Gute, denn mit dem Schwarzgurt geht die Reise schließlich eigentlich erst so richtig los!
Einen großen Dank auch an Oliver Just vom Just taekwondo e.V und Matthias Behn vom Taekwondo Team Fuhlsbüttel für die großartige Zusammenarbeit in der Vorbereitung!
Für unsere Trainerin Minette Strand ist Hélène der erste selbstausgebildete Schwarzgurt und sie freut sich, in den nächsten Jahren viele weitere Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf diesem Weg zu begleiten. Mit der Leistung an diesem Wochenende haben wir wieder einmal bewiesen,
dass wir ein Garant für überdurchschnittliche Leistung und herausragende Nachwuchsarbeit sind!

Erste Medaille für die Lokstedter Taekwondo-Jugend auf einem Bundesranglistenturnier

Am 3.9. ging es für 6 unserer Kinder und Jugendlichen unter Betreuung einiger mitgereister Eltern und ihrer Trainerin Minette Strand zum ersten Präsenzturnier nach über 1,5 Jahren. Als Restart führte die Deutsche Taekwondo Union das 2. Bundesranglistentunier des Jahres in Präsenz aus und unsere Jugend wollte unbedingt mit dabei sein. So ging es schon Freitagmittag nach Hannover, um am Samstag ausgeschlafen die Wettkampfhalle zu betreten und sich mit den besten Sportlern aus ganz Deutschland zu messen.

Der Turniertag startete mit den Minis, also der Altersklasse 8-11. Hier gingen Max und Hideya an den Start, die sich intensiv auf diesen Tag und ihren ersten Einsatz auf nationaler Ebene vorbereitet hatten.
Max trat als absoluter Turnierneuling gegen Jungs an, die 3 Jahre älter und deutlich erfahrener waren. Davon ließ er sich aber nicht einschüchtern und zeigte auf der Fläche zwei tolle Formen. Dafür wurde er von den Kampfrichtern dementsprechend belohnt und konnte den 3. Platz mit nach Lokstedt nehmen!

Hideya hatte in ihrer Klasse sehr starke Konkurrenz und musste teils gegen Schwarzgürtel antreten. Dafür machte sie ihre Sache super und wurde mit einem tollen 6. Platz belohnt.

Auch unsere Jugendlichen gaben alles und konnten die Hinweise aus dem Training auf der Wettkampffläche umsetzten und erreichten somit für uns das Ziel dieses Turniers. Für Niklas, Sarah, Elly und Hélène heißt es nun fleißig zu bleiben, um auf dem nächsten Turnier an diese Leistungen anzuknüpfen und darauf aufzubauen um auch näher an die nationale Konkurrenz heranzukommen.

Alles in allem können wir mit diesem Restart aber sehr zufrieden sein, besonders wenn man beachtet,
dass an diesem Tag aus den anderen Landesverbänden eigentlich nur Landeskadersportler
an den Start gingen, von denen viele den langen Lockdown über uneingeschränkt trainieren konnten.

Minette Strand wird mit HAFEN-Preis geehrt

Für ihr vielfältiges Engagement in der Taekwondo-Abteilung
des Turnverein Lokstedt und der Taekwondo Union Hamburg wird die Trainerin Minette Strand mit dem HAFEN-Preis 2021 ausgezeichnet. Der HAFEN-Preis ist die „Hamburger Auszeichnung für junges Engagement im Sport“ und wird jährlich von der Hamburger Sportjugend verliehen.
Wir gratulieren ganz herzlich!

Aktuelles

> aktuelles Sportprogramm

26.05.2022

Am Himmelfahrtstag Do 26.05. findet kein Sport statt.

Sportpark Lokstedt präsentiert:

Fitness im Park ab 16.05.
jeden Mo, Di, Do und Fr 9:00 Uhr
Rasenplatz Döhrntwiete 20
Jeder kann kommen und mitmachen


Im TVL-Gebüde besteht weiterhin Maskenpflicht.

Infos zum Coronavirus findet ihr unter „Wissenswertes“ auf der Startseite (Home).

Hier könnt ihr den neuesten Newsletter ansehen

Nach wie vor gibt es die Videos im

TVL-Active at Home
LOGIN FÜR MITGLIEDER

Newsletter/Neue Datenschutzverordnung

Liebe Mitglieder,
wenn Sie zukünftig weiterhin über neue Angebote, Kursausfälle usw. informiert werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht über Newsletter.